Lektüreschlüssel. Annette von Droste-Hülshoff: Die Judenbuche - Reclam Lektüreschlüssel

Lektüreschlüssel. Annette von Droste-Hülshoff: Die Judenbuche - Reclam Lektüreschlüssel

 

 

 

von: Bernd Völkl

Reclam Verlag, 2012

ISBN: 9783159501574

Sprache: Deutsch

52 Seiten, Download: 392 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Lektüreschlüssel. Annette von Droste-Hülshoff: Die Judenbuche - Reclam Lektüreschlüssel



  Inhalt 4  
  1. Erstinformation zum Werk 6  
  2. Inhalt 8  
     Ort der Handlung 8  
     Kindheit Friedrich Mergels 8  
     Einfluss des Onkels Simon Semmler 8  
     Mord am Förster Brandis 9  
     Dorfhochzeit als Wendepunkt 10  
     Mord am Juden Aaron und Friedrichs Flucht 10  
     Rückkehr Friedrichs nach 28 Jahren 10  
     Selbstmord als Sühne 11  
  3. Personen 12  
     Das Dorf B. und seine Einwohner 12  
     Hermann Mergel 13  
        Vom ordentlichen Säufer zur Spukgestalt 13  
     Margret Semmler 13  
        Niedergang der Dorfschönheit 13  
     Simon Semmler 13  
        Das personifizierte Böse als Verführer 14  
     Johannes Niemand 14  
        Friedrich Mergels Doppelgänger 14  
     Friedrich Mergel 14  
        Außenseiter in der Dorfgemeinschaft 14  
        Suche nach Anerkennung und Verstrickung in das Böse 15  
     Wilm Hülsmeyer 15  
        Rivale als positives Gegenbild 15  
     Förster Brandis 15  
        Verhängnisvolle Ehrverletzung 15  
     Personenkonstellation 16  
     Jude Aaron 17  
        Außenseiter im Dorf als Opfer 17  
        Fürsorge aus Mitleid 17  
  4. Werkaufbau 18  
     1. Der Einfluss des häuslichen Milieus 18  
     2. Die Bedeutung Simon Semmlers für Friedrich 19  
     3. Friedrich und der Mord am Förster Brandis 20  
     4. Der Mord am Juden Aaron und Friedrichs Flucht 21  
     5. Friedrichs Heimkehr und Tod 22  
  5. Wort- und Sacherläuterungen 23  
  6. Interpretation 26  
     Unterschiedliche Deutungsmöglichkeiten 26  
     Heimatgeschichtlicher Interpretationsansatz 26  
        Zur Entstehung der »Judenbuche« 26  
           »Die Judenbuche« – Teil des geplanten Westfalenromans 28  
           Friedrich Mergel – in der Heimat verwurzelter Außenseiter 28  
     Psychologische Interpretation 29  
        Erfüllung von Gruppennormen als Bedingung für Gruppenzugehörigkeit 29  
        Friedrich Mergels Kampf um gesellschaftliche mAnerkennung 29  
        Gesellschaftliches Ansehen als Voraussetzung für Selbstachtung 30  
     Theologische Interpretation 30  
        Exemplarischer Sündenweg Friedrich Mergels 30  
        Mord als Höhepunkt des entfesselten Bösen 31  
        Buche als Symbol für Sühne und Gerechtigkeit 32  
        Ausschluss des Sünders aus der Gemeinschaft 32  
     Die Rolle der Natur 33  
        Brederholz als Schicksalsort 33  
     Erzählweisen in der »Judenbuche« 34  
        Beschreibung 34  
     Bericht 34  
        Szenisch-dialogische Darstellung 34  
           Entscheidendes bleibt hinter der Szene verborgen 34  
     Gattungszuordnung 35  
        Darstellung westfälischer Lebensverhältnisse 35  
        Erklärung der Persönlichkeitsentwicklung durch das Milieu 35  
        Aufklärung eines Verbrechens 36  
        Judenbuche als Dingsymbol 36  
     Sprache 37  
  7. Autorin und Zeit 38  
     Kurzbiographie 38  
     Werktabelle 40  
     Einordnung der Autorin und des Werks in die Literaturgeschichte 40  
        Zeit des Biedermeier 40  
        Realistische Züge, aber auch symbolhafte Elemente 41  
  8. Rezeption 43  
     Anfangs kaum Resonanz der »Judenbuche« bei der Literaturkritik 43  
     Lob von Autorenkollegen 44  
     Aufnahme der »Judenbuche« in den »Deutschen Novellenschatz« 44  
     Höchstes Lob von unterschiedlichen Seiten 45  
     Entwicklung spezieller Deutungsansätze 46  
  9. Checkliste 47  
  10. Lektüretipps 50  
     Zur »Judenbuche« 50  
        Textausgabe 50  
        Die »Judenbuche« auf CD oder CD-ROM 50  
        Zur vertieften Beschäftigung mit dem Werk 51  
     Zum historischen Hintergrund der Novelle 51  
     Zu Annette von Droste-Hülshoff 51  
        Zur Biographie 51  
        Zur Bedeutung der Droste 52  
     Zum Weiterlesen 52  

Kategorien

Service

Info/Kontakt