E-Learning - Einsatzkonzepte und Geschäftsmodelle

E-Learning - Einsatzkonzepte und Geschäftsmodelle

 

 

 

von: Michael Breitner, Gabriela Hoppe

Physica-Verlag, 2006

ISBN: 9783790816556

Sprache: Deutsch

506 Seiten, Download: 7212 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

E-Learning - Einsatzkonzepte und Geschäftsmodelle



  Vorwort der Herausgeber 7  
  Inhaltsverzeichnis 8  
  E-Learning-Referenzmodelle oder: Doch ein Kochrezept für die Online-Akademie 12  
     1 Einführung 12  
     2 Geschäftsmodelle und Referenzmodelle: Who is who? 13  
     3 Geschäftsmodellentwicklung für eine Online-Akademie 16  
     4 Referenzmodell für die Planung einer Online-Akademie 17  
     5 Gütekriterien von Referenzmodellen 24  
     6 Ausblick: Referenzmodelle für Controlling, Produktentwicklung, Kompetenz- und Veranstaltungsmanagement 26  
     Literaturverzeichnis 27  
  Die Einführung von eLearning managen – Eine aktuelle Aufgabe des Innovationsmanagements von Bildungsträgern 28  
     Betriebswirtschaftliche Aspekte des Managements von eLearning 29  
     Veränderungen am Produkt Bildung 31  
     Human Resources Management 32  
     Das Mittel Produktmanagement 34  
     Fazit 36  
     Ausblick 36  
     Literaturverzeichnis 37  
  Einsatzkonzept und Geschäftsmodell für das E-Learning der Verbände. Wie Bildungsdienstleister ihre E-Learning-Angebote zugleich attraktiv und wirtschaftlich gestalten können. 38  
     Herausforderung E-Learning-Geschäftsmodelle für KMU 39  
     Communities als integrierendes Leistungsangebot im Verbändemodell 41  
     Der Business Case „Community” 45  
     Fazit 46  
     Literaturverzeichnis 47  
  Einsatzkonzepte für E-Learning zur Integration in nachhaltige Supportstrukturen 48  
     Supportstrukturen für E-Learning in Deutschland 48  
     Supportstrukturen aus internationaler Sicht 50  
     Flexible Learning an der Bankakademie e. V. 58  
     Fazit 61  
     Literaturverzeichnis 61  
  Interdisziplinärer Erfahrungsbericht zum Lehren und Lernen mit dLectures 64  
     1 Einleitung 64  
     2 Lernen und Lehren mit dLectures 66  
     3 Technische Aspekte 70  
     4 Kostenaspekte von dLectures 74  
     5 Resümee 81  
     Literaturverzeichnis 82  
  E-Learning Geschäftsmodelle für Corporate Management Education 84  
     1 Manager lernen anders! 84  
     2 Untersuchungsdesign 85  
     3 Fünf Thesen zum Lernverhalten von Managern – und erste Untersuchungsergebnisse 86  
     4 Resümee und Ausblick 90  
     Literaturverzeichnis 91  
  Beiträge des Balanced-Scorecard-Ansatzes zur strategischen Verankerung von E- Learning im Unternehmen 92  
     1 Ausgangslage in Unternehmen 92  
     2 Idee und Konzept der Balanced Scorecard 95  
     3 BSC für Personalentwicklung und E-Learning 98  
     4 Die Entwicklung und Einführung der BSC 99  
     5 Fiktives Fallbeispiel zum BSC-Ansatz 100  
     6 Nutzen des BSC-Ansatzes 107  
     7 Fazit und Herausforderungen 108  
     Literaturverzeichnis 109  
  Finanzwirtschaftliche Bewertung von Geschäftsmodellen im E- Learning: Konzeption, Methoden und Perspektiven 112  
     1 Konzeption 112  
     2 Methoden 116  
     3 Perspektiven 125  
     Literaturverzeichnis 126  
  Nachhaltige Finanzierung von privatwirtschaftlichen E- Learning Leistungen an Universitäten 128  
     1 Einleitung 128  
     2 Nachhaltigkeitskorrelationen 129  
     3 Faktoren des Evaluationswerkzeugs 132  
     4 Integration in die Universitätsstruktur 134  
     5 Alternative Finanzierungen 136  
     6 Fazit 137  
     Literaturverzeichnis 138  
  Vermittlung von „Cultural Studies“ als Blended Learning 140  
     1 Einführung 140  
     2 Neues Lernsystem – neue Herausforderungen für Lernmaterialersteller 141  
     3 Zielgruppen interkultureller E-Learning-Module 146  
     4 Zielkulturspezifik interkultureller E-Learning-Module 147  
     5 Informations- und Lernräume – Web-Portal und - Lernplattform 149  
     Literaturverzeichnis 152  
  Plattformübergreifende Architekturen in föderativen E- Learning- Umgebungen 154  
     1 Evolution des E-Learning: Von der Technik und Didaktik zur Wirtschaftlichkeit 154  
     2 Das Projekt VORMS: Ein Fachgebiet, vier Lernumgebungen 157  
     3 Ausblick: Lerner-zentrierte E-Learning-Architekturen 161  
     4 Zusammenfassung 162  
     Literaturverzeichnis 163  
  Geschäftsmodelle für die IWF-Online-Mediathek 164  
     1 Einleitung 164  
     2 Technische Umsetzung: Vom Zelluloid zur Bit-Kette 165  
     3 Anpassung der Geschäftsmodelle 167  
     4 Die IWF-Online-Mediathek im Verbund 170  
     5 Schlussbetrachtung und Ausblick 171  
     Literaturverzeichnis 171  
  Ein Entscheidungsmodell zur Auswahl von Qualitätsansätzen im E- Learning 172  
     Einleitung 172  
     Der Entscheidungszyklus des Qualitätsmanagements 172  
     Anwendungsbeispiel: Nutzung des European Quality Observatory 176  
     Fazit 178  
     Literaturverzeichnis 179  
  Partizipative Qualitätsentwicklung im E-Learning: Möglichkeiten einer neuen Lernerorientierung 182  
     1 Der Schlüsselfaktor für E-Learning-Service-Provider: Qualität 182  
     2 Qualität im E-Learning - Eine Ko-Produktion?! 183  
     3 Das partizipative Qualitätsmodell (PQM) für E-Learning- Services 184  
     4 Möglichkeiten der Partizipation von Lernenden an der Entwicklung von E- Learning- Services 185  
     5 Ausblick 188  
     Literaturverzeichnis 188  
  A Glimpse at Business Models and Evaluation Approaches for E- Learning 190  
     1 History and Introduction 191  
     2 Business Models 192  
     3 Evaluation and Optimization 198  
     4 Evaluation and Optimization Process Model 201  
     5 Conclusions and Outlook 203  
     References 203  
  E-Learning Geschäftsmodelle: Framework der Strategischen Planung 206  
     1 Ausgangspunkt und Problemstellung 206  
     2 Bestehende Geschäftsmodellkonzepte 207  
     3 Entwicklung eines Framework für E-Learning Geschäftsmodelle 214  
     4 Übersicht und Zusammenfassung 218  
     Literaturverzeichnis 218  
  The Higher Value Chain of eLearning 222  
     1 The eLearning Life Cycle 222  
     2 eLearning as a Value-Adding Process 224  
     3 Business Models for the eLearning Life Cycle 226  
     4 Discussion 228  
     References 228  
  Geschäftsmodelle des e-Learning in Netzwerken für Lebenslanges Lernen. Zielsetzungen und Ergebnisse des BMBF- Programms „ Lernende Regionen – Förderung von Netzwerken“ 230  
     1 Wer sind wir? Zielsetzungen und Aktivitäten des BMBF- Programms „ Lernende Regionen – Förderung von Netzwerken“ 231  
     2 Was wollen wir? Lebenslang Lernen mit Neuen Medien und die Nachhaltigkeit der Netzwerke 233  
     3 Was können wir? Bildungsbereichsübergreifende Netzwerke als Schlüssel für die Umsetzung des e- Learning 234  
  E-Learning-Geschäftsmodelle für Hochschulen 236  
     1 Ausgangssituation 236  
     2 Betriebsmodelle 236  
     3 Rahmenbedingungen von hochschulischen E-Learning Geschäftsmodellen 238  
     4 Die Struktur von E-Learning-Geschäftsmodellen 239  
     5 E-Learning-Geschäftsmodelle im Hochschulbereich 247  
     Literaturverzeichnis 251  
  Nachhaltige Geschäftsmodelle für e- Bildungsdienstleistungen aus deutschen Hochschulen 252  
     1 Grundlagen zur Gestaltung von Geschäftsmodellen für e- Bildungsdienstleistungen 252  
     2 Notwendige Überlegungen auf Seiten potenzieller Funktionswahrnehmer 255  
     3 Rahmenbedingungen für die Prozessgestaltung von Funktionswahrnehmern 258  
     4 Gestaltungsoptionen nachhaltiger Geschäftsmodellen für Hochschulen 259  
     5 Fazit 263  
     Literaturverzeichnis 264  
  Entwicklung strategischer Einsatzkonzepte für E- Learning in Hochschulen 266  
     1 Motivation 266  
     2 Strategische Einsatzkonzepte für E-Learning in Hochschulen 268  
     3 Vorgehen bei der Entwicklung strategischer Einsatzkonzepte für E- Learning in Hochschulen 272  
     4 Erfolgsfaktoren strategischer Einsatzkonzepte für E- Learning in Hochschulen 277  
     5 Fazit und Ausblick 279  
     Literaturverzeichnis 280  
  Strategie zur Finanzierung von CommSy als eine bottom- up- entwickelte Lernplattform in der Hochschullehre 284  
     Einleitung 284  
     Organisatorische Verankerung Neuer Medien in der Hochschullehre 285  
     Fallstudie CommSy 286  
     CommSy-Finanzierungsstrategie – ein Bottom-Up-Ansatz 290  
     Gestaltung von Rahmenbedingungen – eine Top-Down- Aufgabe 292  
     Fazit 295  
     Literaturverzeichnis 296  
  Qualifiziertes eTeaching nachhaltig unterstützen 298  
     Didaktik und Evaluation im eLearning-Service-Team des ELAN- Netzpiloten Hannover/ Braunschweig 298  
     1 Qualifiziertes eTeaching für kreative Lehre 298  
     2 Hochwertige Ergebnisse benötigen viel Kompetenz - wie wir Kompetenzentwicklung betreiben 300  
     3 Aus unserem Werkzeugkasten –Verfügbare Arbeitsmittel für das eTeaching 305  
     4 Fazit und Ausblick 309  
     Literaturverzeichnis 310  
     Links 311  
  Indirect Revenue Models for E-Learning at Universities – The Case of Learn@ WU 312  
     1 Relevance of Revenue Models for E-Learning 312  
     2 E-Learning, Business Models, and Methodology 313  
     3 Three Revenue Model for the Learn@WU Case 315  
     4 Conclusion and Future Work 320  
     Acknowledgements 321  
     References 321  
  Finanzierungsmodelle für Seminaranbieter bei der Einführung von E- Learning in angestammten Weiterbildungsmärkten 324  
  How to Provide One Stop Shop eLearning? A Real World Business Model 334  
     1 Introduction 334  
     2 Market Model 335  
     3 Activity Model 336  
     4 Asset Model 339  
     5 Projection 340  
     6 Conclusion and Outlook 340  
     References 341  
  Process-Oriented Production of Learning Units for Sustainable E- Learning Offerings 342  
     1 Efficiency and E-Learning Production 342  
     2 Applied Elements of Process Management 344  
     3 The Specification of Micro and Macro-Processes 348  
     4 Outlook and Conclusion 357  
     References 358  
  Qualitätssicherung einer Blended-Learning gestützten Aus- und Weiterbildungsmaßnahme mit dem DIN Referenzmodell für Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung 360  
     1 Einleitung 360  
     2 Konzepte der Qualitätssicherung in der Aus- und Weiterbildung 361  
     3 Aufbau und exemplarische Implementierung des Referenzmodells 362  
     4 Erfahrungen mit der Anwendung des Prozessmodells 367  
     5 Fazit und Ausblick 368  
     Literaturverzeichnis 368  
  Computergestützte Lernarrangements – Qualitätssicherung durch ein Gütesiegel 370  
     Einführung 370  
     1 Computergestützte Lernarrangements 371  
     2 Das Gütesiegel 373  
     3 Pilotierung 377  
     4 Ausblick 379  
     Literaturverzeichnis 379  
  Entwicklung und Monitoring von E-Learning mit der Learning Scorecard 382  
     1 Die Learning Scorecard 382  
     2 Strategische Perspektiven und Kennzahlen 383  
     3 Einsatz eines Business Cases 387  
     4 Resümee 391  
     Literaturverzeichnis 392  
  E-Learning in der Arbeitsprozessorientierten Weiterbildung ( APO) 394  
     1 Neue Medien für alte Konzepte? 394  
     2 Arbeitsprozessorientierte Weiterbildung in der IT- Branche 395  
     3 Medien, Werkzeuge und Infrastrukturen zur technischen Unterstützung des Lernens 397  
     4 Kompetenzerwerb mit E-Learning 398  
     5 Einsatz von E-Learning im Rahmen bisheriger Weiterbildungen 400  
     6 Ausblick 404  
     Literaturverzeichnis 405  
  Einsatzkonzepte E-Learning 406  
     1 Funktionalitäten des Lern Management Systems openmeeting 406  
     2 Einsatz des LMS in einem gemeinnützigen Verein 411  
     3 Einsatz des LMS in einem Weiterbildungsinstitut 413  
     4 Fazit 417  
     Literaturverzeichnis 417  
  Marktanforderungen an universitäre Weiterbildung 418  
     1 Einleitung 418  
     2 Universitäre Weiterbildung: theoretische Überlegungen für ein Geschäftsmodell 419  
     3 Anforderungen an universitäre Weiterbildung 422  
     4 Synopse der Ergebnisse 429  
     5 Zusammenfassung und Ausblick 431  
     Literaturverzeichnis 431  
  Eine neue Generation von ASP-Lösungen macht den ökonomischen Betrieb von E- Learning möglich 434  
     1 Hintergrund 434  
     2 „ASP“ – Ein Charakteristikum erfolgreicher Internet- Geschäftsmodelle 434  
     3 ASP im E-Learning Markt – eine neue alte Geschichte 435  
     5 Fazit 439  
     Literaturverzeichnis 440  
  Adressatenorientierte Adaptivität und Wirtschaftlichkeit im IT- Kompaktkurs 442  
     1 Motivation 442  
     2 Leistungsmodell des IT-Kompaktkurses 443  
     3 Kooperationsmodell 446  
     4 Ertragsmodell 446  
     5 Ausblick 451  
     Literaturverzeichnis 452  
  Interactive M(obile)-Learning with UbiLearn 0.2 454  
     1 Standard E-Learning Systems and the Individual E- Learning System UbiLearn 454  
     2 Interfaces and Standards 457  
     3 Major Components of UbiLearn 458  
     4 Conclusions and Further Research 469  
     References 470  
  Marktfähige technologiegestützte Bildungsservices – Eine ökonomische Herausforderung für staatliche und private Bildungsträger 472  
     1 Einleitung 472  
     2 Erfolgsfaktoren für marktfähige technologiegestützte Bildungsservices 473  
     3 Handlungsempfehlungen für staatliche und private Bildungsträger 479  
     Literaturverzeichnis 480  
  Blended Learning – eine Weiterbildungsalternative für KMU? 482  
     Die aktuelle Weiterbildungssituation in KMU 482  
     Erfolgsfaktoren für die Einführung von eLearning in KMU 483  
     Blended Learning für KMU – die Praxis 483  
  Erfolgreiche Gestaltung von eLearning- Angeboten 490  
     1 Zielgruppenanalyse und Entwicklung didaktischer Konzepte 490  
     2 Erstellung internetfähiger Lernressourcen 495  
     3 Innovative Zugriffsmetapher über Wissensnetze 497  
     4 Optimierung durch Usability Tests 499  
     5 Voraussetzungen zur erfolgreichen Vermarktung von eLearningangeboten 502  
  Verwertung von Blended Learning Konzepten in der Lernenden Region Zollernalb 504  
     1 Ausgangslage der Lernenden Region Zollernalb 504  
     2 Nutzung von Open Content im Netzwerk 508  
     3 Aufbau und Betrieb eines Lern-Service-Centers 510  
     4 Marketing Mix 511  
     5 Weitere Schritte 513  
     Literaturverzeichnis 513  
     Teilnehmerverzeichnis 514  

Kategorien

Service

Info/Kontakt