Die Psychologie des Steuerzahlens

Die Psychologie des Steuerzahlens

 

 

 

von: Stephan Mühlbacher, Maximilian Zieser

Springer-Verlag, 2018

ISBN: 9783662538463

Sprache: Deutsch

152 Seiten, Download: 2926 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Die Psychologie des Steuerzahlens




Dieses Buch befasst sich mit psychologischen Aspekten des Steuerzahlens. Die Hinterziehung und das Umgehen von Steuern sind ein Problem, das dem Staatshaushalt erheblichen Schaden zufügt und das Funktionieren des Staates bedroht. Der traditionelle Ansatz, Hinterziehung vor allem durch die Androhung hoher Strafen zu bekämpfen, greift jedoch zu kurz. 

Aus psychologischer Sicht wird das Verhalten von Steuerzahlern auch durch andere Variablen als der Angst vor Bestrafung bestimmt. Dazu zählen zum Beispiel das Gerechtigkeitsempfinden, das Verhalten anderer oder das Vertrauen in staatliche Behörden. 

Im Buch werden die Erkenntnisse der Psychologie zur Erklärung des Steuerzahlverhaltens zusammengefasst und moderne Ansätze der Regulation vorgestellt. Das Buch richtet sich an eine breite Leserschaft und ist auch ohne Fachkenntnisse leicht verständlich.





Stephan Mühlbacher ist habilitierter Wirtschaftspsychologe aus Wien. Zum Thema Steuermoral hat er zusammen mit internationalen Experten verschiedener Disziplinen zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten verfasst. Er unterrichtet an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen und ist derzeit an der Webster University Vienna beschäftigt.

 

Maximilian Zieser hat Psychologie in Wien studiert und befasst sich seither wissenschaftlich mit den psychologischen Faktoren der Steuerehrlichkeit. Zurzeit arbeitet er für das österreichische Bundesministerium für Finanzen in verschiedenen Evaluationsprojekten.

Kategorien

Service

Info/Kontakt