Was jede Frau über weibliche Sexualität wissen will

Was jede Frau über weibliche Sexualität wissen will

 

 

 

von: Beatrix Gromus

Hogrefe Verlag Göttingen, 2005

ISBN: 9783840917745

Sprache: Deutsch

58 Seiten, Download: 478 KB

 
Format:  EPUB, PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: geeignet für alle DRM-fähigen eReader geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Was jede Frau über weibliche Sexualität wissen will



Trotz gesellschaftlicher Aufklärung über Sexualität ist es nicht leicht, über die eigene Sexualität zu sprechen, insbesondere nicht für diejenigen, die sexuelle Probleme haben. Dieser Ratgeber möchte dabei helfen, sich mit der eigenen Sexualität auseinander zu setzen und dazu ermutigen, mit dem Sexualpartner oder der Sexualpartnerin über die Probleme zu sprechen oder professionelle Hilfe zu suchen. Wenn man sich schon längere Zeit mit einem sexuellen Problem arrangiert hat, kostet es Mut, bisher Unbewältigtes und eventuelle aktuelle Krisen anzuschauen.

Die eigene Sexualität zu verändern ist nicht einfach, weil bei der Veränderung der partnerbezogenen Sexualität auch der Partner gezwungen ist, dazu Stellung zu nehmen und sich gleichfalls zu verändern. Frauen ohne Partner könnten sich wiederum fragen, ob gerade ihr sexuelles Problem verhindert hat, eine Partnerschaft zu suchen. Paare dagegen können jahrelang in stillschweigendem Einverständnis sich davor bewahren,! etwas in ihrer Sexualität zu verändern, vielleicht weil ein jeder oder eine jede Angst vor solch einer Veränderung hat.

Mit diesem Ratgeber können Frauen beurteilen, ob sie ein behandlungsbedürftiges Problem haben und ob sie es verändern möchten. Sie können erkennen, dass sexuelle Probleme im Lebensverlauf eher normal sind und ihr Problem damit richtig einordnen. Sie lernen, welche Arten von sexuellen Problemen es gibt und erfahren, ob und wie sie sich selbst helfen können. Weiterhin hilft der Ratgeber dabei zu entscheiden, inwieweit der Partner an dem sexuellen Problem beteiligt ist und dieser in Veränderungen eingebunden werden müsste. Schließlich informiert der Ratgeber darüber, welche Beratungs- und Therapieformen zur Verfügung stehen.

Die Autorin

Prof. Dr. rer. nat. Beatrix Gromus ist seit 1975 als Psychotherapeutin und in der medizinischen und psychologischen Weiterbildung und im Bereich der Unternehmensberatung tätig, außerdem Lehrtätigkeiten an den Universitäten Freiburg, Hamburg und Wien. 

Kategorien

Service

Info/Kontakt