Schrecklich schön und weit und wild - Warum wir reisen und was wir dabei denken

Schrecklich schön und weit und wild - Warum wir reisen und was wir dabei denken

 

 

 

von: Matthias Politycki

Hoffmann und Campe Verlag, 2017

ISBN: 9783455851816

Sprache: Deutsch

288 Seiten, Download: 842 KB

 
Format:  EPUB, auch als Online-Lesen

geeignet für: geeignet für alle DRM-fähigen eReader geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones Online-Lesen


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Schrecklich schön und weit und wild - Warum wir reisen und was wir dabei denken



Wochenendtrip oder Weltumrundung, Pauschal- oder Backpackerreise, Länder sammeln oder einfach last minute: Wir reisen, was das Zeug hält und in allen nur denkbaren Varianten. Aber was steckt hinter der Reiselust? Was ist aus dem großen Versprechen, das die Welt einmal war, geworden? Wie hat sich das Reisen verändert? Matthias Politycki, im Hauptberuf Romancier und Lyriker, im Nebenberuf passionierter Reisender, hat keinen Reiseführer geschrieben, aber ein Buch über das Reisen - und ein sehr persönliches Buch über allgemeingültige Fragen.

Matthias Politycki, 1955 geboren, lebt in Hamburg und München. Der »Grandseigneur unserer Literatur« (Tagesspiegel) zählt zu den renommiertesten deutschsprachigen Gegenwartsautoren. Seit dreißig Jahren veröffentlicht er Romane, Erzählungen und Essays, im Zentrum seines Werkes hat er selbst aber stets die Lyrik gesehen. Bei Hoffmann und Campe erschienen u.a. seine Gedichtbände <EM>Ratschlag zum Verzehr der Seidenraupe</EM> (2003), <EM>Die Sekunden danach</EM> (2009), <EM>London für Helden</EM> (2011) und <EM>Dies irre Geglitzer in deinem Blick</EM> (2015).

Kategorien

Service

Info/Kontakt