Übergewicht und Adipositas bei Kindern: Folgeerkrankungen und die Therapiewirkungen auf metabolische Marker

Übergewicht und Adipositas bei Kindern: Folgeerkrankungen und die Therapiewirkungen auf metabolische Marker

 

 

 

von: Julian Schäfer

GRIN Verlag , 2012

ISBN: 9783656275985

Sprache: Deutsch

117 Seiten, Download: 1406 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Übergewicht und Adipositas bei Kindern: Folgeerkrankungen und die Therapiewirkungen auf metabolische Marker



Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sport - Sportmedizin, Therapie, Prävention, Ernährung, Note: 1,2, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Sport und Sportwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Für den empirischen Teil wurden die insgesamt 62 Kinder (32m, 30w) im Alter von sechs bis elf Jahren, alle mit einem BMI ? 90 Perzentil (x¯ =98,20, s=2,67),nach dem Zufallsprinzip zu jeweils ungefähr gleichen Gruppenstärken in eine der vier Gruppen (drei Verumgruppen und eine Kontrollgruppe) gelost. Dabei wurde allen Probanden die kostenlose Teilnahe an beiden Interventionen zugesichert. Die Kinder der Kontrollgruppe durften so im Anschluss an die sechs Monate Wartezeit für ein halbes Jahr an beiden Programmen, Ernährungsberatung und Ballschule, teilnehmen. Die doppelblinde, randomisierte kontrollierte Studie (RCT) mit einer umfangreichen heterogenen Testbatterie erfüllte somit den 'Goldstandard' des Studiendesigns (Willich, 2006). Durch die zufällige Zulosung der Gruppenzugehörigkeit wurden Großteile der personengebundenen Störvariablen 'neutralisiert', was die interne Validität erhöht (Bortz, 1993). Im theoretischen Teil wird zunächst ein Überblick über die wichtigste und bestimmende Komponente Übergewicht und Adipositas im Kindesalter gegeben. Hier liegt häufig der Auslöser zu weiteren Folgeerkrankungen wie Fettstoffwechselstörungen oder Hypertonie, die in den anschließenden Kapiteln behandelt werden, sowie Glukoseintoleranzen, den ersten Anzeichen für einen beginnenden Typ II Diabetes mellitus. Diese vier Faktoren sind im Erwachsenenalter auch als das tödliche Quartett bekannt. Bei Kindern gibt es ebenfalls Anzeichen, dass die einzelnen metabolischen Marker überzufällig häufig in Verbindung zueinander auftreten. Jedes der einzelnen Kapitel über die metabolischen Marker und deren Häufung wird zudem von einem Überblick der bisher veröffentlichten Literatur über den Nutzen von Sport begleitet. Nach den klinischen Vorstellungen folgt eine Darstellung der Konzepte zur Prävention sowie zur Therapie von Übergewicht und Adipositas. Abschließend soll der Leser mit dem Konstrukt der motorischen Grundfähigkeit Ausdauerleistungsfähigkeit vertraut gemacht werden, da eine der Hypothesen einen Zusammenhang von Ausdauerleistungsfähigkeit und metabolischen Markern vorsieht. Im empirischen Teil wird zunächst das der Arbeit zu Grunde liegende Studiendesign mit unabhängigen sowie abhängigen Variablen vorgestellt. Im Anschluss werden die Hypothesen formuliert, die durch die darauf folgenden Ergebnisse überprüft werden. Die Ergebnisse sind zweifelsfrei positiv......

Kategorien

Service

Info/Kontakt