Arbeiten in der Kreativindustrie - Eine multilokale Ethnografie der Entgrenzung von Arbeits- und Lebenswelt

Arbeiten in der Kreativindustrie - Eine multilokale Ethnografie der Entgrenzung von Arbeits- und Lebenswelt

 

 

 

von: Birgit Huber

Campus Verlag, 2013

ISBN: 9783593409665

Sprache: Deutsch

299 Seiten, Download: 8299 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Arbeiten in der Kreativindustrie - Eine multilokale Ethnografie der Entgrenzung von Arbeits- und Lebenswelt



Die sogenannte Kreativindustrie, die einen Großteil der Medieninhalte produziert, beruht ganz wesentlich auf flexiblen Arbeitsverhältnissen. Arbeit ist hier dank neuer Kommunikationsmöglichkeiten nicht länger an einen Ort gebunden und die Grenzen zwischen Job und Privatleben sind oftmals fließend. Birgit Huber folgt in ihrer Ethnografie den Produzenten an ihre Wohn- und Arbeitsorte in der Großstadt und auf dem Land und untersucht die virtuellen sozialen Informationsräume, in denen ihre Zusammenarbeit stattfindet. Sie bildet damit die Praktiken und Milieus eines Beschäftigungszweiges ab, der, jenseits vom vermeintlichen Glamour der 'Kreativen', in Klein- und Kleinstunternehmen produziert.

Birgit Huber ist Mitarbeiterin am Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde (ISGV) in Dresden und war von 2006 bis 2009 Research Fellow am Institute for Social Anthropology in Halle (Saale).

Kategorien

Service

Info/Kontakt