Die Theorie des Demokratischen Friedens

Die Theorie des Demokratischen Friedens

 

 

 

von: Carsten Rauch

Campus Verlag, 2005

ISBN: 9783593378770

Sprache: Deutsch

229 Seiten, Download: 1303 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Die Theorie des Demokratischen Friedens



Grenzen und Perspektiven

Demokratien führen fast nie Kriege gegeneinander. Diese empirische Tatsache versucht die »Theorie des demokratischen Friedens« zu erklären. Als Gründe nennt sie vor allem demokratische Strukturen und Institutionen einerseits sowie demokratische Normen und Kulturen andererseits. Carsten Rauch bietet einen Überblick über die aktuellen Diskussionen zu dieser Theorie. Darüber hinaus zeigt er am Beispiel des amerikanischen Bürgerkriegs, dass eine notwendige Bedingung für den demokratischen Frieden oft übersehen wird: Nur wenn sich demokratische Staaten auch gegenseitig als solche erkennen, bleibt zwischen ihnen der Frieden gewahrt. Herrscht dagegen eine Wahrnehmung als »nicht-demokratisch« vor, bleibt Krieg auch zwischen Demokratien denkbar.

Der Autor

Carsten Rauch ist Diplom-Politikwissenschaftler und studierte an der Universität Frankfurt am Main.

Kategorien

Service

Info/Kontakt