Mobile Computing - Grundlagen, Technik, Konzepte

Mobile Computing - Grundlagen, Technik, Konzepte

 

 

 

von: Jörg Roth

dpunkt, 2005

ISBN: 9783898643665

Sprache: Deutsch

507 Seiten, Download: 4776 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Mobile Computing - Grundlagen, Technik, Konzepte



Zunehmend halten mobile Computer wie Notebooks und Handheld-Rechner oder Spezialgeräte wie Digitalkameras und GPS-Empfänger Einzug in unseren Alltag. In Zukunft werden diese Geräte wesentlich leistungsfähiger werden und durch mobile Netzwerke ständig mit anderen Geräten oder stationären Netzen verbunden sein.

Dieses Buch gibt zunächst einen Überblick über das Gebiet des "Mobile Computing". Einen Grundpfeiler bildet darin die mobile Kommunikation. Deshalb wird dieser Bereich in besonderer Tiefe behandelt: Grundlagen, Techniken und Protokolle für die mobile Vernetzung (z.B. durch GSM, UMTS, WAP, Bluetooth oder Wireless LAN) werden ausführlich erklärt.

Weiteres Thema des Buches sind Verfahren zur Positionsbestimmung wie z.B. GPS. Durch die Auswertung der Position des Benutzers ist eine Reihe neuer Anwendungen und Dienste möglich. Darüber hinaus gewinnen Themen wie die Ad-hoc-Vernetzung (z.B. DSR, DSDV), das mobile Internet (z.B. Mobile IP) und der mobile Datenzugriff (z.B. OBEX und SyncML) an Bedeutung.

Mobile Anwendungen verwalten oft vertrauliche und sicherheitskritische Daten. Das Thema Sicherheit wird in Bezug auf mobile Netze ausführlich diskutiert. Ein weiterer Abschnitt befasst sich mit mobilen Endgeräten und deren Programmierung.

Diese aktuelle Auflage berücksichtigt wichtige aktuelle Technologien, u.a. die verbesserte Wireless-LAN-Sicherheit (IEEE 802.11i), Wireless-LAN-Dienstgüte (IEEE 802.11e), höhere Bluetooth-Datenraten (2.0+EDR) und die Verbesserung des WAP-Standards (WAP 2.0). Zusätzlich wurden Themen wie Ortsbezogenheit, Bewertung von Ad-hoc-Netzwerken und die Entwicklung mobiler Anwendungen wesentlich vertieft.

Das Lehrbuch ist für die Informatikausbildung konzipiert und kann auch zum Selbststudium eingesetzt werden. Abgerundet wird es durch Übungsaufgaben mit Lösungen, die eine Überprüfung des erworbenen Wissens erleichtern.

Klappentext
Zunehmend halten mobile Computer wie Notebooks und Handheld-Rechner oder Spezialgeräte wie Digitalkameras und GPS-Empfänger Einzug in unseren Alltag. In Zukunft werden diese Geräte wesentlich leistungsfähiger werden und durch mobile Netzwerke ständig mit anderen Geräten oder stationären Netzen verbunden sein. Dieses Buch gibt zunächst einen Überblick über das neue Gebiet des Mobile Computing. Einen Grundpfeiler bildet darin die mobile Kommunikation. Deshalb wird dieser Bereich in besonderer Tiefe behandelt: Grundlagen, Techniken und Protokolle für die mobile Vernetzung (z.B. durch GSM, UMTS, WAP, Bluetooth oder Wireless LAN) werden ausführlich erklärt. Weiteres Thema des Buches sind Verfahren zur Positionsbestimmung wie z.B. GPS.

Durch die Auswertung der Position des Benutzers ist eine Reihe neuer Anwendungen im Mobile Computing möglich. Mobile Anwendungen verwalten oft vertrauliche und sicherheitskritische Daten. Für Benutzer nimmt das Thema Sicherheit daher einen hohen Stellenwert ein und wird in Bezug auf mobile Netze ausführlich diskutiert. Darüber hinaus gewinnen anwendungsnahe Konzepte und Architekturen zunehmend an Bedeutung, wie z.B. zur Ad-hoc-Vernetzung (z.B. DSR, DSDV, Mobile IP und Jini) oder zur mobilen Datenübertragung (z.B. OBEX und SyncML). Ein weiterer Abschnitt befasst sich mit mobilen Endgeräten und deren Programmierung. Der Themenkomplex wird durch die Darstellung verschiedener Forschungsplattformen und -prototypen vervollständigt. Das Lehrbuch ist für die Informatikausbildung konzipiert und kann auch zum Selbststudium eingesetzt werden. Abgerundet wird es durch Übungsaufgaben mit Lösungen, die eine Überprüfung des erworbenen Wissens erleichtern.

Über den Autor
Dr. Jörg Roth studierte in Kaiserslautern Informatik mit Nebenfach Elektrotechnik. Danach war er in einem Software-Haus tätig, das sich auf die Entwicklung von Systemen zur Industrieautomation spezialisiert hat. Seit 1996 ist er am Lehrgebiet "Kooperative Systeme" der Fernuniversität Hagen beschäftigt, wo er im Jahr 2000 promovierte. Er vertritt in Forschung und Lehre die Themen Verteilte Anwendungen, Middleware, Groupware sowie Mobile & Handheld Computing.  

Kategorien

Service

Info/Kontakt