Globalisierung

Globalisierung

 

 

 

von: Klaus Müller

Campus Verlag, 2002

ISBN: 9783593414959

Sprache: Deutsch

177 Seiten, Download: 1172 KB

 
Format:  EPUB, PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: geeignet für alle DRM-fähigen eReader geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Globalisierung



Was bedeutet Globalisierung? Die neunziger Jahre gelten als die Dekade der Globalisierung. Der Band bietet einen Überblick über zentrale Entwicklungen, vermittelt Einblicke in Globalisierungserfahrungen und informiert über internationale Institutionen. Die Globalisierung hat Konjunktur – relevante Themen aus Wirtschaft, Politik und Kultur werden heute kaum noch ohne ihre globalen Dimensionen diskutiert. Der Begriff der Globalisierung charakterisiert jene rasanten Veränderungen, denen sich die Welt seit zwei Jahrzehnten ausgesetzt sieht. Gängige Definitionsmerkmale der Globalisierung sind eine Liberalisierung der Finanzmärkte, grenzüberschreitende ökologische Gefahren, transnationale Fusionen, die massenmediale Verbreitung westlicher (Konsum-)Leitbilder, anschwellende Migrationsströme und eine abnehmende Effektivität nationaler Politik. Die Bewertung der Globalisierung, insbesondere die Frage nach ihrem Verhältnis zur Demokratie, ist jedoch kontrovers. So haben grenzübergreifend globalisierungskritische Bewegungen in kürzester Zeit den öffentlichen Raum mit ihren Protesten repolitisiert. Sie befürchten eine Verschärfung sozialer Ungleichheiten, während die Befürworter der Globalisierung die wohlfahrtsteigernden Wirkungen liberalisierter Märkte in den Vordergrund ihrer Argumentation rücken. Klaus Müller stellt in seiner Einführung die sachlichen Zusammenhänge und die sozialen, politischen und ökonomischen Grundlagen der Globalisierung und ihrer Entwicklung dar. Er widmet sich eingehend den Problemfeldern »Demokratie und Globalisierung« und »Märkte versus Demokratie«, bietet Einblicke in regionale Globalisierungserfahrungen am Beispiel Lateinamerikas und informiert über die großen internationalen Finanzinstitutionen und Global Governance. Der Autor Klaus Müller, Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler, ist zurzeit Gastprofessor am Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin.       

Kategorien

Service

Info/Kontakt