Die Quandts

Die Quandts

 

 

 

von: Rüdiger Jungbluth

Campus Verlag, 2002

ISBN: 9783593402437

Sprache: Deutsch

391 Seiten, Download: 5187 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Die Quandts



Wer sind die Quandts?

Die mächtigste Industriellenfamilie Deutschlands lebt abgeschirmt von den Augen der Öffentlichkeit. Mit unternehmerischem Geschick und politischem Kalkül errichtete sie im 20. Jahrhundert ein riesiges Firmenimperium. Rüdiger Jungbluth enthüllt die weitgehend unbekannte Geschichte der Familie Quandt.

»Das Interesse von Frau Quandt, in einem Buch vorzukommen, tendiert gegen Null«, ließ Johanna Quandt dem Autor mitteilen. Und ihre Nichte Gabriele Quandt-Langenscheidt unterstrich: »Wir können gut ohne ein Buch über uns leben.« Erst als deutlich wurde, dass Rüdiger Jungbluths Buch über die Quandts auch ohne das Zutun der Familie erscheinen würde, waren einige ihrer Mitglieder schließlich doch noch zu Gesprächen bereit.

»Erstmals überhaupt«, so Jungbluth, »sprachen sie über ihre Erziehung und ihr Erbe. Sie gaben Auskunft über ihre Arbeit und ihre Absichten im Aufsichtsrat von BMW und äußerten sich zum Einfluss der Quandts auf den Batteriekonzen VARTA. Und sie sprachen über ihr Verhältnis zur Geschichte der Familie, in der sich so mannigfaltig wie in keinem anderen einflussreichen Unternehmerclan die Geschichte der Deutschen im vergangenen Jahrhundert widerspiegelt – und die ebenso ambivalent ist.«
Uniformschneider des Kaisers, Waffenschmiede der Nazis, Motor des Wiederaufbaus nach dem Krieg und des vereinigten Deutschland: Über vier Generationen erstreckt sich die Erfolgsgeschichte der Familie Quandt. Neben BMW gehören VARTA, die Pharmafirma Altana, internationale Vermögensverwaltungsfirmen, eine Vielzahl von Industriebeteiligungen und ein gewaltiger Immobilienbesitz zum Quandt-Imperium. Zu den hundert reichsten Deutschen zählen allein acht Familienmitglieder der Quandts.

Der Erfolg der Familie ist ein Lehrstück über das Zusammenspiel von Familientradition, Wirtschaft und Macht in Deutschland. Von allen Unternehmerdynastien gelang es allein den Quandts, ihr Imperium immer wieder erfolgreich weiterzuvererben.

Der Autor

Rüdiger Jungbluth studierte Volkswirtschaft und absolvierte die Journalistenschule in Köln. Zwischen 1992 und 2000 arbeitete er als Wirtschaftskorrespondent bei Stern und Spiegel, danach war er stellvertretender Chefredakteur der Wochenzeitung Net Business. Gegenwärtig arbeitet er als Autor für Max.          

Kategorien

Service

Info/Kontakt