Literarische Mehrsprachigkeit im österreichischen und slowenischen Kontext

Literarische Mehrsprachigkeit im österreichischen und slowenischen Kontext

 

 

 

von: Andreas Leben, Alenka Koron

Narr Francke Attempto, 2019

ISBN: 9783772000973

Sprache: Deutsch

317 Seiten, Download: 3385 KB

 
Format:  EPUB, auch als Online-Lesen

geeignet für: geeignet für alle DRM-fähigen eReader geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones Online-Lesen


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Literarische Mehrsprachigkeit im österreichischen und slowenischen Kontext



Die Erforschung literarischer Mehrsprachigkeit befindet sich in einer Phase der Konsolidierung, aber auch zunehmender theoretischer, methodologischer und kontextueller Diversifikation. Vor dem Hintergrund des zu Einsprachigkeit tendierenden Literaturbetriebs erörtern die Beiträge grundlegende literatursystemische und gesellschaftliche Fragen sowie neue konzeptuelle Zugänge zu kleinen, minoritären, überregionalen, polyphonen, migrantischen oder transkulturellen Literaturen. Zum anderen beleuchten sie anhand von Texten minoritärer oder migrierter Autor*innen wie Florjan Lipu, Peter Handke, Vladimir Vertlib, Tomer Gardi, Goran Vojnovi, Josip Osti, Ivan Tavar, Fulvio Tomizza, Diego Runko, Ada Christen und Zofka Kveder unterschiedliche Formen und Funktionen literarischer Ein- und Mehrsprachigkeit mit Fokus auf den österreichischen und slowenischen Kontext einschließlich Friaul-Julisch Venetiens und Istriens. Die Publikation richtet sich gleichermaßen an ein interessiertes Fachpublikum wie an Unterrichtende und Studierende.

Prof. Dr. Andreas Leben ist Inhaber des Lehrstuhls für Slowenisch an der Universität Graz. Doz. Dr. Alenka Koron ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für slowenische Literatur und Literaturtheorie an der Slowenischen Akademie der Wissenschaften und Künste.

Kategorien

Service

Info/Kontakt